Das ideale Bewerbungsfoto

Wir sind ego-shootings und wir bieten u.a. auch Bewerbungsfotos an. Es stellt sich immer wieder die Frage: Was ist das ideale Bewerbungsfoto? Ihr erratet es wahrscheinlich schon: Gibt es nicht. Wir hier bei ego-shootings mögen den klaren und direkten Stil, welcher auch eure Persönlichkeit am klarsten wiedergibt. Ihr dürft nie vergessen, dass der Mensch knapp 20 Bilder pro Sekunde wahrnehmen kann, d.h. also, wenn euch jemand eine Minute lang anschaut, dann hat das Gehirn quasi 1.200 Bilder von euch gemacht. Beim Bewerbungsfoto müssen wir also ein Bild erstellen, welches dann einen guten Eindruck hinterlässt. Es ist auch wichtig, dass ein gutes Bewerbungsfoto natürlich in eine vernünftige Bewerbung eingebunden ist. Es kann durchaus Sinn machen, gerade wenn man sich in einem Bereich bewirbt, in dem die Stellenangebote hart umkämpft sind, sich einen professionellen Bewerbungsservice zu Hilfe zu holen.

Welches ist meine Zielgruppe für das Bewerbungsfoto?

Ganz wichtig. Wenn ihr bei und ein Bewerbungsfoto in Bonn bzw. für den Großraum Bonn machen lasst, dann gibt es hier z.B. die Deutsche Telekom als großen Arbeitgeber. Wenn ihr euch dort bzw. bei solchen Firmen bewerben möchtet, dann hat das natürlich Einfluss auf den Inhalt des Fotos, jedenfalls auf die Kleidung. Beim typischen Headshot sind meistens unterhalb des Kopfes nur die Schulteransätze zu erkennen. Die Wahl der Bekleidung ist also nur für diesen sichtbaren Bereich wichtig, darunter könntet ihr sogar in Badehose mit Flossen stehen, keiner würde es merken. Überlegt euch, was eure Zielgruppe hier wohl erwartet.

Wirkungsvolles Bewerbungsfoto

Die richtige Wirkung auf dem Bewerbungsfoto zu erzeugen ist unsere gemeinsame Arbeit. Wir versuchen ein klares Bild von euch zu vermitteln und gleichzeitig euren Charakter darzustellen. Einfaches Beispiel: Die ernsten Typen unter euch, sollte man nicht zum Dauerlächeln zwingen, die Frohnaturen nicht zum ernst dreinschauen. Selbst auf einen modernen Headshot, welcher noch enger ausgeschnitten ist am Kopf und Schultern, lässt sich auf die Stimmung und Körperhaltung der Person schließen. Wir erarbeiten gemeinsam eure beste Shootingposition, damit das Bewerbungsfoto mit dem Betrachter spricht und dabei nicht ausstrahlt: Oha, da war jemand sehr schüchtern beim Fotografen. Das aus euch heraus zu kitzeln ist unsere Aufgabe.

Kleidung

Bring ruhig etwas mehr an Oberbekleidung mit, falls etwas farblich nicht passt, könnt ihr noch wechseln. Bitte vermeidet Bekleidung mit starken Mustern oder Linien, das lenkt zu sehr von euch ab. Die Auswahl der Farbe sollte passend sein, bringt ruhig etwas konträres mit oder ein paar Extreme. Es gilt eins: Bitte mindestens ein farblich sehr moderates Bekleidungsstück mitbringen.

Wir freuen uns auf euch und euer Bewerbungsfoto hier in Bonn.

 

%d Bloggern gefällt das: